Kooperation, Selbstorganisation, Führung:

»Fließstrukturen« für eine positive Teamkultur

 

Teamkulturen können beflügeln oder behindern, sich in unausgesprochenen Macht/Ohnmacht-Dynamiken verlieren oder zu echten Durchbrüchen verhelfen. Eine Kultur lässt sich nicht beliebig erschaffen, verändern oder steuern – aber es gibt einige ganz klare Möglichkeiten, das Entstehen einer wohlwollenden und innovationsfördernden Kultur zu fördern:

  • konstruktive Meetings mit passender Struktur
  • gemeinsames systemisches Verständnis durch Visualisierungen
  • vereinbarte Entscheidungsfindungpfade
  • partizipatorische Entscheidungstechniken (soziokratisch, systemisch konsensieren...)
  • Kommunikation mit Qualität durch dialogische Methoden
  • Peer-Coaching und Konsultation
  • geteilte Werte und Vision

Diese sechs Elemente tragen erwiesenermaßen zu einer guten Teamkultur bei, der Grundlage für nachhaltigen Erfolg. Im Seminar werden sie vermittelt und auf den jeweiligen Alltag angepasst.