Gesprächskunst anstelle von »Krieg«

Dialogkompetenz in Zeiten des Spaltens

 

Es ist verlockend, angesichts der vorherrschenden Kampfrhetorik das eigene Waffenarsenal auszupacken – oder zu versuchen, andere auf die eigene Seite zu ziehen. Das Ergebnis dieser Bemühungen ist allerdings meist ernüchternd.

 

Dialog ist einerseits eine faszinierende Methode, die aus dem Gegeneinander heraus führt, ohne die Unterschiede zu verwischen – und andererseits eine Haltung, die uns befähigt, wirklich offen für umfassendere Sichtweisen zu werden, also als Mensch zu reifen. Zudem ist Dialog geeignet, die Kommunikationskultur einer Organisation entscheidend zu verbessern.

 

In diesem Seminar wird das grundlegende Handwerkszeug des Dialogs vermittelt und vor allem erprobt. In welchen Bereichen ist welche Form des Dialogs hilfreich und wo liegen seine Grenzen? Wie übersetze ich das Erfahrene in meine konkrete Situation?